Abbruch

Der Mastfuss von Timshal knarzt mehr,
ich habe das Gefühl es breitet sich aus.
Das nötige Vertrauen in die weitere Stabilität habe ich nicht mehr für eine Umrundung.

Meine Trinkwasserreserven sind um 200L geschrumpft. Das Wasser im Haupttank ist unbrauchbar, ich habe mich regelrecht daran vergiftet, vermutlich durch die Chlorierung. Durchfall, Schwäche, zittern, jeder Handschlag war so nur schwer zu bewältigen.
Erst seitdem ich auf das Wasser in den verbleibenden Kanistern umgestiegen bin geht es mir Stück für Stück besser.

Ich kann soviel Trinkwasser nicht mit dem HandWatermaker kompensieren, zumal sowieso schon Kompensation durch ihn eingerechnet wurde.

Beides zusammen, der Mastfuss und der Trinkwasserverlust haben mich entscheiden lassen nun abzubrechen.

Endgültig, es werden keine weiteren Versuche mit Timshal mehr geben.

Vielleicht ist ein Schiff mit durchgestecktem Mast besser geeignet für das ganz große Seestück, vielleicht eines aus Aluminium.

Aber ich habe es versucht, nicht aufgegeben.

Und so hält sich die Traurigkeit in Grenzen, denn das hier ist keine Pauschalreise, kein Videogame, in dem man wenn es nicht so Recht klappt zur Not einen Cheat nimmt um dennoch zu gewinnen.

Man muss immer damit rechnen dass es nicht klappt, und ich wünsche jedem der ein Ziel verfolgt, dass er durchhält und daran wächst, sein Äußerstes gibt.
Ob nun vollendet oder nicht.

Danke an alle die mich unterstützt und motiviert haben!

Andere Abenteuer warten nun darauf bestanden zu werden und ich freue mich darauf mit Ehrgeiz daran zu arbeiten!

The mast base of Timshal creaks more, I feel like it is spreading.

I do not have the necessary confidence in the further stability for a circumnavigation.

My drinking water reserves have shrunk by 200L. The water in the main tank is useless, I was poisoned by it. Diarrhea, weakness, trembling, every handshake was so difficult to deal with.

Only since I switched to the water in the remaining canisters I am getting better and better.

I can not compensate for so much drinking water with the HandWatermaker, especially since compensation has already been calculated by him anyway.

Both together, the mast base and the drinking water loss have let me decide now to break off.

Finally, there will be no further attempts with Timshal.

Perhaps a ship with a mast pushed through would be better suited for the very large seascape, perhaps one made of aluminum.

But I tried, not given up.

And so the sadness is limited, because this is not a package holiday, not a video game, in which one if it does not work right to the emergency takes a cheat to win anyway.

You always have to reckon that it will not work, and I wish everyone who pursues a goal that he sticks to and grows from, gives his utmost.
Whether completed or not.

Thanks to all who supported and motivated me!

Other adventures are waiting to be passed and I am looking forward to working with ambition!